04.05.2017  Düsseldorf

Wachsende Nachfrage nach modernen Flugzeugen

Mit Henkel hoch über den Wolken

Die Luftfahrt bleibt im Aufwind: Boeing und Airbus rechnen in den nächsten 20 Jahren mit einer Nachfrage nach bis zu 40.000 neuen Verkehrsflugzeugen. Bereits heute liegt ein Auftragsbestand für rund 10 Jahre vor, während der Bedarf an Leichtbau-Werkstoffen weiter zunimmt. Deshalb stehen die hochwirksamen Lösungen und die Expertise von Henkel im Bereich Prozessautomatisierung in der Luftfahrtindustrie hoch im Kurs.

Eine wachsende Mittelschicht und zunehmende Reiselust in Wachstumsländern, positive Wirtschaftsaussichten und ein Rückgang von Reiserestriktionen weltweit – die aktuellen Entwicklungen sind für die Luftfahrtindustrie vielversprechend. Bis zum Jahr 2035 wird sich der Bestand an Verkehrsflugzeugen verdoppelt haben. Die Fluggesellschaften werden zehntausende neuer Maschinen benötigen, weil sie nicht nur ihre Flotten erweitern, sondern weil sie alte Flugzeuge ersetzen müssen, die nicht mehr den modernen technischen und Nachhaltigkeits-Standards gerecht werden.

„Durch den fünfstelligen Auftragsbestand und den wachsenden Marktbedarf stehen die großen Flugzeughersteller enorm unter Druck“, erklärt Chuck Evans, Corporate Senior Vice President für die Luft- und Raumfahrtindustrie bei Henkel. „Wir stellen unsere Luftfahrtexpertise seit über 40 Jahren unter Beweis und beliefern alle großen Hersteller. Mit unserem Know-how helfen wir ihnen dabei, die Produktivität zu erhöhen. Und durch den Trend zu immer leichteren, effizienteren und komfortableren Flugzeugen steigt auch die Nachfrage nach unseren Lösungen und Produkten wie z.B. nach hochwirksamen Strukturklebstoffen.”

Henkel ist in mehreren tausend Luftfahrtspezifikationen gelistet und beliefert alle Flugzeughersteller und großen Zulieferer mit bewährten Lösungen für Strukturklebstoffanwendungen und Funktionsbeschichtungen. Das Luftfahrtportfolio des Unternehmens umfasst Produkte für die Strukturkonstruktion wie Klebstoffe und Harze für Anwendungen bei Metallen, Kompositen und Wabenstrukturen sowie Metalloberflächenhandlungen.

Investition in Produktionserweiterung in Spanien

Um die wachsende Nachfrage nach hochwirksamen Lösungen im Markt zu bedienen, hat Henkel mit dem Bau einer neuen Fertigungsanlage für Luftfahrtanwendungen in seinem Werk in Montornès del Vallès (Montornès), Spanien, begonnen. Das Investitionsvolumen umfasst neue Gebäude und Anlagen für zusätzliche Produktions- und Lagerkapazitäten. Die neue Produktionslinie wird die wachsende Nachfrage nach Lösungen für moderne Flugzeuge bedienen und so wesentliche Industrietrends wie Leichtbau und Automatisierung unterstützen. Durch die Nähe zu mehreren Werken des globalen Schlüsselkunden Airbus wird Montornès Henkels europäische Drehscheibe für Anwendungen in der Luftfahrtindustrie werden.

Henkel is supplying its high-impact solutions for numerous applications to every large aircraft manufacturer worldwide.

With the construction of its new production facility in Montornès, Spain, Henkel will support the increasing demand for modern aircrafts.

Sebastian Hinz Henkel Adhesive Technologies Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-8594 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen
Holger Elfes Henkel Adhesive Technologies Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-9933 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen