17.08.2020  Düsseldorf

Unterstützung von Projekten zur Jugend- und Kinderhilfe

Spende anlässlich des Henkel-Renntags: 10.000 Euro für gemeinnützige Projekte

Auch in diesem Jahr spendet die Fritz Henkel Stiftung im Rahmen des Henkel-Preis der Diana wieder für einen guten Zweck: jeweils 5.000 Euro gehen an die Jugendhilfsorganisation „AKKI Aktion + Kultur mit Kindern e.V.“ und die „LOOP Kinderhilfe“.

Die 15. Auflage des traditionellen Pferderennens wurde in diesem Jahr aufgrund der behördlichen Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus hauptsächlich digital ausgerichtet. Während im letzten Jahr noch 20.000 Besucher das Saison-Highlight in Düsseldorf-Grafenberg verfolgt hatten, erhielten dieses Jahr lediglich 300 Besucher Zutritt zur Galopprennbahn.

Die beschränkte Besucherzahl sorgte unter anderem dafür, dass die alljährlichen Spendenaktionen nicht wie gewohnt stattfinden konnten. „Obwohl wir keine Spendenaktion vor Ort anbieten konnten, war es uns trotzdem wichtig, auch in diesem Jahr wieder mit der Fritz Henkel Stiftung Projekte zur Jugend- und Kinderhilfe zu unterstützen. Daher freue ich mich sehr zu verkünden, dass wir insgesamt 10.000 Euro an die Jugendkunstschule AKKI und die LOOP Kinderhilfe spenden“, sagt Heiko Held, Manager Corporate Citizenship bei Henkel.

Mehr Informationen zu den beiden Einrichtungen:

  • Die Jugendkunstschule „AKKI Aktion + Kultur mit Kindern e.V.“ konzipiert und realisiert kulturpädagogische Projekte und Aktionen und unterstützt somit die Selbstbildung sowie die kulturelle Bildung von Kindern.
  • Die „LOOP Kinderhilfe“ betreut Kinder und Jugendliche, die Vernachlässigung, Misshandlung oder Gewalt erlebt haben mittels ambulanter Hilfsprogramme für betroffene Familien oder der Unterbringung in sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften.

Die Förderung von gemeinnützigen Projekten und Initiativen hat bei Henkel seit Jahren einen hohen Stellenwert und ist fest in den Unternehmenswerten verankert. Seit 2011 wird das gesellschaftliche Engagement von Henkel in der Fritz Henkel Stiftung gebündelt und gefördert.

Angesichts der andauernden COVID-19-Pandemie hat die Unterstützung gemeinnütziger Projekte weiter an Bedeutung gewonnen. Bereits im März spendete die Fritz Henkel Stiftung im Rahmen des weltweiten Solidaritätsprogramms von Henkel eine Summe von 2 Millionen Euro an die COVID-19-Fonds der WHO und UN-Stiftung sowie an weitere Organisationen.

Die Fritz Henkel Stiftung spendet im Rahmen des Henkel-Renntags auch in diesem Jahr wieder an gemeinnützige Projekte.

Linda Fischer Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-7265 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen
Ricarda Albaum Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-9982 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen

Teil's mit deinem Netzwerk!