31.03.2021  Düsseldorf

Henkel veröffentlicht vorläufiges organisches Umsatzwachstum für das erste Quartal 2021 

Henkel erwartet starken Start ins Geschäftsjahr 2021

Trotz eines weiterhin herausfordernden Marktumfelds infolge der COVID-19-Krise erwartet Henkel im ersten Quartal 2021 ein sehr starkes organisches Umsatzwachstum. Auf Basis vorläufiger Zahlen geht Henkel im ersten Quartal von einem organischen Umsatzwachstum (bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments) von rund 7 Prozent aus, das deutlich über der aktuellen Markterwartung von rund 3,5 Prozent liegt.

„Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie erwarten wir, dass Henkel im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres eine sehr gute Entwicklung berichten wird, getragen vor allem durch den Unternehmensbereich Adhesive Technologies“, sagte Henkel-CEO Carsten Knobel.

Vor dem Hintergrund der Erholung der industriellen Nachfrage im ersten Quartal dürfte der Unternehmensbereich Adhesive Technologies voraussichtlich eine organische Umsatzsteigerung von rund 12,5 Prozent erreichen.

Für den Unternehmensbereich Beauty Care, der im ersten Quartal vor allem durch pandemiebedingte Markteffekte beeinträchtigt war, geht Henkel von einem insgesamt positiven organischen Umsatzwachstum von rund 1,0 Prozent aus.

Obwohl sich die Entwicklung in für Laundry & Home Care wesentlichen reifen Märkten zu verlangsamen beginnt, wird auf Basis vorläufiger Zahlen für diesen Unternehmensbereich ein starkes organisches Umsatzwachstum von voraussichtlich rund 3,5 Prozent im ersten Quartal erwartet.

Weitere Kennzahlen und Erläuterungen zur Umsatzentwicklung im ersten Quartal 2021 wird Henkel im Rahmen der Berichterstattung am 6. Mai 2021 bekanntgeben.


Dieses Dokument enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige Henkel betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Mit der Verwendung von Worten wie erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, davon ausgehen, glauben, schätzen und ähnlichen Formulierungen werden zukunftsgerichtete Aussagen gekennzeichnet. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung der Henkel AG & Co. KGaA. Diese Aussagen sind nicht als Garantien dafür zu verstehen, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Die zukünftige Entwicklung sowie die von der Henkel AG & Co. KGaA und ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich erreichten Ergebnisse sind abhängig von einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten und können daher (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Verschiedene dieser Faktoren liegen außerhalb des Einflussbereichs von Henkel und können nicht präzise vorausgeschätzt werden, zum Beispiel das künftige wirtschaftliche Umfeld sowie das Verhalten von Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen ist weder geplant noch übernimmt Henkel hierzu eine gesonderte Verpflichtung. 

Dieses Dokument enthält – in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht genau bestimmte – ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative Leistungskennzahlen sind oder sein können. Für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Henkel sollten diese ergänzenden Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden. Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen. 

Dieses Dokument wurde nur zu Informationszwecken erstellt und stellt somit weder eine Anlageberatung noch ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren irgendwelcher Art dar. 

Teil's mit deinem Netzwerk!