24.06.2021  Düsseldorf

Adhesive Technologies erweitert seine Expertise für innovative Lösungen für die Elektronikindustrie

Henkel investiert in Technologie-Start-up ioTech

Henkel Adhesive Technologies stärkt seine Expertise für innovative Lösungen für die Elektronikindustrie durch eine Investition in ioTech, ein Start-up mit Hauptsitz in England und mit Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Israel. ioTech hat eine disruptive kontinuierliche Lasergestützte Auftragstechnologie (Continuous Laser Assisted Deposition – C.L.A.D.) entwickelt, mit der die weitere Miniaturisierung einer Vielzahl von Anwendungen innerhalb der Elektronikindustrie ermöglicht wird. Mit der Investition beabsichtigt Henkel, Synergien für seine Kunden durch die Kombination seiner Materiallösungen mit ioTechs Technologie zu erzielen.

Henkel Adhesive Technologies ist ein führender Materialanbieter für die Elektronikfertigung und die Halbleiterindustrie. Die fortschrittlichen Lösungen umfassen eine breite Palette von Produkten, um elektrische Verbindungen herzustellen, strukturelle Stabilität zu ermöglichen, Bauteile zu schützen und Wärme für die zuverlässige Leistungsfähigkeit abzuleiten. Führende Kunden weltweit vertrauen auf Henkels Technologien für Konsumentenelektronik wie Smartphones, für industrielle Anwendungen von Autos bis hin zu Solarmodulen oder Medizintechnik und für Infrastrukturinnovationen wie das 5G-Netz.

„Wir suchen kontinuierlich nach neuartigen und skalierbaren Technologien, die unser bestehendes Portfolio von Klebstoffen, Dichtstoffen und Funktionsbeschichtungen ergänzen“, erklärt Paolo Bavaj, Head of Corporate Venturing für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies bei Henkel. „Die Elektronikindustrie zählt zu unseren Kernmärkten. Wir unterstützen unsere Kunden mit innovativen Lösungen, die höhere Leistungsfähigkeit, neue Funktionalitäten und verbesserte Effizienz ermöglichen. Wir sind davon überzeugt, dass die Technologie von ioTech unser bestehendes Materialportfolio hervorragend komplementiert, um die weitere Miniaturisierung in der Industrie voranzutreiben und Mehrwert für unsere Kunden zu bieten. Gemeinsam mit ioTech wollen wir weitere Geschäftschancen für innovative Massenfertigungsanwendungen entlang unseres großen Kundenstamms erschließen.“

ioTech wurde im Jahr 2016 gegründet. Das Start-up hat eine sehr schnelle, präzise und einzigartige kontaktlose Auftragstechnologie für fast alle Materialien als offenes System entwickelt. Das düsenlose Laser Jetting System ermöglicht den hochauflösenden Druck von gleichzeitig bis zu sechs unterschiedlichen Materialien wie Polymere, Metalle, Keramik und biobasierte Materialien. Die Geschwindigkeit und die Kapazität der Technologie erlaubt Massenfertigungsanwendungen in Bereichen wie Halbleiter-Packaging und bei der Produktion und Montage von Leiterplatten. Zudem bietet diese additive Herstellungstechnologie eine umweltgerechte Alternative zu zahlreichen traditionellen Herstellungsverfahren in der Elektronikindustrie.

„ioTech ist über den Vertrauensbeweis von Henkel hocherfreut“, sagt Hervé Javice, Mitgründer und CEO von ioTech. „Gemeinsam haben wir bereits zahlreiche Anwendungen in der Elektronikfertigung identifiziert, bei denen das System von ioTech neue Produktentwicklungen ermöglichen und in Bereichen wie Design, Flexibilität und Durchsatzleistung einen signifikanten Mehrwert bieten wird. Wir wissen die aktive Unterstützung von Henkel bei der Einführung unserer bahnbrechenden Technologie bei seinen Großkunden sehr zu schätzen. Die Investition von Henkel in ioTech sehen wir als technologische und kommerzielle Bestätigung unserer Mission und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Über Henkel Tech Ventures
Henkel Tech Ventures steuert die im Jahr 2016 etablierten Corporate Venture Capital Aktivitäten von Henkel Adhesive Technologies. Mit Hauptsitz in Düsseldorf fungiert das Team als Bindeglied zwischen externen Innovatoren und Henkel. Durch Netzwerke, Beratungsleistungen, Partnerschaften und Investitionen unterstützt die Geschäftseinheit das Wachstum von Start-ups und stärkt gleichzeitig die Aktivitäten zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder von Henkel. Weitere Informationen finden Sie unter: www.henkel-tech.ventures.

Über ioTech Group Ltd
ioTech wurde im Jahr 2016 gegründet und hat seinen Hauptsitz in London, England, und betreibt Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Israel. ioTech ist ein schnell wachsendes Jungunternehmen, das die Continuous Laser Assisted Deposition (C.L.A.D.) Technologie entwickelt hat, das weltweit erste additive Fertigungsverfahren, mit dem die meisten industriellen Standardmaterialien verarbeitet werden können. Das System von ioTech kann drucken und eine Vielzahl (fließfähiger) Materialien in hoher Auflösung und bei hoher Geschwindigkeit kombinieren. Dabei bietet es hohe Dosierflexibilität mit der Geschwindigkeit des Siebdrucks. Mit über 30 Patenten – viele davon sind bereits erteilt – ist ioTech ein Pionier für additive Fertigungsinnovationen. Sein tiefes technologisches Know-how wird Fortschritte in zahlreichen Industrien wie Elektronik, Automobilbau, Luftfahrt, Telekommunikation und Medizinausrüstung vorantreiben. Weitere Informationen unter www.i-o-tech.com.

Henkel has invested in ioTech, a technology start-up that has developed a disruptive printing technology enabling the further miniaturization in the electronics industry.

In collaboration with ioTech, Henkel aims to unlock new opportunities for innovative mass-manufacturing applications in electronics.

Sebastian Hinz Henkel Adhesive Technologies Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-8594 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen

Teil's mit deinem Netzwerk!