27.10.2015  Düsseldorf

Ausstellung zu „100 Jahre Konrad Henkel“

Würdigung von Konrad Henkel

Mit einer internen Ausstellung zu „100 Jahre Konrad Henkel“ erinnert Henkel an das Leben und Wirken von Dr. Konrad Henkel (25. Oktober 1915 – 24. April 1999). Gegliedert nach den heutigen fünf Unternehmenswerten zeigt die Ausstellung anhand von Fotos, Filmen, Zitaten und Exponaten, wie Konrad Henkel – ein Enkel von Firmengründer Fritz Henkel – ab seinem Eintritt in die Firma 1948, besonders als Firmen-Chef von 1961 bis 1980 sowie danach als Vorsitzender von Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat bis 1990, das Unternehmen modernisiert und internationalisiert hat.

Dr. Simone Bagel-Trah und Kasper Rorsted vor einer Ausstellungswand

Dr. Simone Bagel-Trah und Kasper Rorsted vor einer Ausstellungswand, auf dem ein Motiv zum Börsengang 1985 – Dr. Konrad Henkel (Mitte) mit seinen Neffen Dr. Jürgen Manchot (links) und Dipl.-Ing. Albrecht Woeste – zu sehen ist.

Die interne Ausstellung ist in einem Gebäude in der Düsseldorfer Konzernzentrale zu sehen und kann in den kommenden drei Wochen von allen Henkel-Mitarbeitern besucht werden.

Gestern Abend fand die offizielle Eröffnung statt: Neben dem aktuellen Vorstand von Henkel, Gremienmitgliedern von Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss sowie Mitgliedern der Henkel-Familie – darunter unter anderem Gabriele Henkel (Witwe von Konrad Henkel), Dr. Christoph Henkel (Sohn von Konrad Henkel), Dr. Simone Bagel-Trah und Dipl.-Ing. Albrecht Woeste – waren auch weitere geladene Gäste, darunter Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, anwesend.

Weitere Informationen