22.06.2020  Wien

Digitalisierung und Nachhaltigkeitsthemen im Fokus

Peter Hanke, Wiens Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales, besuchte Henkel

Für Peter Hanke, seit zwei Jahren im Rathaus im Amt, war der Besuch beim seit 1927 in Erdberg, mitten im Herzen von Wien, produzierenden Traditionsunternehmen eine Premiere. Nach dem Henkel-Überblick durch Birgit Rechberger-Krammer, Präsidentin von Henkel in Wien, informierte Werksleiter Alfred Smyrek den Politiker über die verschiedenen Digitalisierungsprojekte am Standort. Zudem berichtete Erich Schlenz, Leiter Verpackungstechnik, über den Einsatz von Recyclingkunststoff für die Produktflaschen, der im Bereich PET dieses Jahr eine Quote von 80 Prozent erreichen wird. Der Besuch von Stadtrat Peter Hanke wurde mit einem Rundgang durch das Henkel-Werk, in dem zuletzt rund 240.000 Tonnen flüssige Wasch- und Reinigungsmittel hergestellt wurden, abgeschlossen.

Besucher-Austausch (v.li.): Werksleiter Alfred Smyrek, Stadtrat Peter Hanke, Birgit Rechberger-Krammer (Präsidentin Henkel Österreich) und Verpackungsexperte Erich Schlenz.

Werksleiter Alfred Smyrek (li.) und Stadtrat Peter Hanke: Der Anteil von Recycling-PET-Material in den Henkel-Flaschen wird sich dieses Jahr auf 80 Prozent erhöhen.

Werksleiter Alfred Smyrek (li.) und Stadtrat Peter Hanke: In Wien produziert Henkel jährlich über 200.000 Tonnen flüssige Wasch- und Reinigungsmittel.

Mag. Michael Sgiarovello Henkel Corporate Communications Austria, Bosnia, Bulgaria, Croatia, Romania, Serbia, Slovenia +43-1-71104-2744 michael.sgiarovello@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen