Henkel Bewerbung & Auswahl

Hast du Fragen zu unserem Bewerbungsprozess? Hier findest du die Antworten. Bei unserem Bewerbungs- und Auswahlverfahren verwenden wir standardisierte Kriterien - so bleibt es objektiv und fair.

Verschiedene Henkel-Mitarbeiter, die mit einem selbstbewussten Lächeln dargestellt werden.

Wir suchen Menschen, die unsere Vision und unsere Werte teilen

Wir sind auf der Suche nach Mitarbeiter:innen, die mit uns in eine gemeinsame Richtung gehen. Insbesondere suchen wir nach Menschen, die sich in den folgenden Bereichen auszeichnen:

  • Initiative & Motivation
  • Entscheidungsfreudigkeit & Risikobereitschaft
  • Veränderungswille & innovatives Denken
  • Durchblick & Urteilsvermögen
  • Überzeugungskraft & Einflussnahme
  • Coaching & Entwicklung (für Jobs mit Personalverantwortung)

Bewerbungsprozess

Wer sich für eine Stelle zu bewirbt, zeigt immer Risikobereitschaft. Deshalb möchten wir, dass du dich bei deinem Bewerbungsprozess bei uns so wohl wie möglich fühlst. Erfahre hier, was dich erwartet.


Wir schätzen Know-how und fördern eine kompetente Arbeitsweise. Unsere Mitarbeiter:innen tragen mit ihrer individuellen Leistung zum Erfolg des Unternehmens bei. Wir suchen Mitarbeiter:innen, die mit ihrem Talent und ihrer Leidenschaft inspirieren. Hört sich das nach dir an? Dann bewirb dich jetzt und lass uns dich während des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens kennenlernen. Wir sind offen für alle Fragen und legen Wert auf eine offene Kommunikation auf Augenhöhe. Um dich so schnell wie möglich kennenzulernen, akzeptieren wir derzeit nur Online-Bewerbungen. Hier erfährst du mehr.


Für Studierende: Bewerbung um einen Praktikumsplatz


Für Berufseinsteiger:innen, Fach- und Führungskräfte: Bewerbung für eine langfristige Stelle

Wie du bei Henkel punktest

Erfahre, was du erwarten kannst und wie du mit deiner Bewerbung punktest. Hier haben wir einige Tipps sowie Do's und Don'ts für dich zusammengestellt.

  • So schreibst du für Personalverantwortliche
  • Vermeide typische Fallstricke
  • Nutze dein Bewerbungsfoto als Blickfang

Nenne wichtige Stationen in deinem Lebenslauf zusätzlich mit einigen Stichpunkten. So kannst du deine Berufserfahrung, Erfolge, Tätigkeits- und Verantwortungsbereiche ausweisen.

Als Faustregel gilt: Der Lebenslauf sollte maximal zwei DIN A4 Seiten lang sein. Spare also Platz, indem du kritisch prüfst, was du von deiner eigenen Person präsentieren möchtest. Eine „3. Seite“ mit Inhalten wie „Was Sie sonst noch über mich wissen sollten …“ brauchst du nicht erstellen. Je nach Umfang deines Lebenslaufes kannst du ein Deckblatt mit Name, Anschrift und Foto voranstellen. Viele Angaben, wie die Berufe der Eltern und deine Konfession kannst du einfach weglassen. Ein Bewerbungsfoto gehört in Deutschland nach wie vor dazu. Gib deine Praktika und Nebenjobs nur dann an, wenn sie einen Bezug zur angestrebten Stelle haben.

Der rote Faden fehlt
Dokumentiere deinen beruflichen Werdegang klar und ohne Lücken. Prüfe kritisch, ob Nebenjobs und Zusatzqualifikationen den Anforderungen der Stelle entsprechen.

Ohne Aussagekraft
Neben der Struktur zählt die Aussagekraft. Erläutere deine einzelnen beruflichen Stationen mit Strichaufzählungen zu deinen Aufgaben- & Verantwortungsbereichen. Denn oft und besonders im Ausland lassen die Jobbezeichnungen nicht  direkt auf die Tätigkeiten schließen.

Zu dick auftragen
Eine Orientierung an den Anforderungen aus der Stellenbeschreibung heißt nicht, dass du übertreiben oder gar lügen solltest. Dies wird schnell enttarnt und ist in schlimmen Fällen sogar strafbar.

Schlecht aufbereitet
Strukturiere deine Lebenslauf und präsentiere deine Kompetenzen möglichst übersichtlich. Der Lebenslauf sollte nicht länger als zwei Din A4 Seiten sein und mit einer leserlichen Schrift in der Mindestgröße von 11 Punk formatiert sein.

Zu viele Details
Besonders wichtig ist dein höchster Bildungsabschluss. Nicht mehr gefordert sind Angaben zu Eltern, Geschwistern oder Staatsangehörigkeit. Auch Informationen zu Parteizugehörigkeiten oder Konfession gehören nicht auf den Lebenslauf.

Das Bewerbungsfoto ist der erste Eindruck, den du hinterlässt. Wenn du offen und professionell wirken willst, sind Bilder, die im Urlaub oder in einer Fotokabine aufgenommen wurden, ein No-Go. Das Bild sollte auch nicht älter als zwei Jahre sein.

Im Idealfall spiegelt das Bewerbungsfoto deinen Charakter wider und zeigt deine Ausstrahlung und Persönlichkeit. Wenn du weißt, was du über dich sagen willst, kannst du deine Kleidung, deine Körpersprache und deinen allgemeinen Stil nutzen, um deine Bewerbung zu untermalen. Es ist wichtig, dass du Kleidung wählst, die zu deinem Beruf passt und in der du dich wohl fühlst. Du kannst das Bildformat und den Bildausschnitt frei wählen. Idealerweise ist die Bildgröße 6 x 4,5 cm. Vermeide Ganzkörperaufnahmen und übergroße Bilder.

Tipps für deine Bewerbung

  • 7 Tipps für deine Online-Bewerbung
  • Typische Fehler beim Telefoninterview
  • Checkliste für das Vorstellungsgespräch

Mit Sorgfalt punkten
Erstelle deine Unterlagen sorgfältig und achte auf Rechtschreibfehler.

Seriosität kommt an
Verwende eine seriöse E-Mail-Adresse im Format vorname.nachname@provider.de.

Der Betreff macht’s
Bei Fragen zu deiner Bewerbung empfiehlt es sich, die Referenznummer und den Namen der Stelle anzugeben. 

Upload-Größe beachten
In unserem Jobportal kannst du Dateien mit einer Größe von bis zu 5 MB hochladen. Bitte achte darauf, dass du deine Dokumente verkleinerst, indem du die Auflösung reduzierst. 

Gut geordnet
Bitte fasse alle Dokumente in folgender Reihenfolge in einer PDF-Datei zusammen: Motivationsschreiben, Lebenslauf und zusätzliche Dokumente (Referenzen, Zeugnisse und Zertifikate). 

Engagement zahlt sich aus
Schreibe und gestalte dein Motivationsschreiben möglichst individuell. Erfahrene Personalverantwortliche können kopierte Standardformulierungen leicht erkennen.

Prüfen, dann versenden
Bitte überprüfe deine Online-Bewerbung und deine Unterlagen sehr gründlich, bevor du sie abschickst.

In jeder Situation drangehen
Wähle eine ruhige Umgebung. Wenn du gerade unterwegs bist, rufe einfach später zurück. 

Dem Gegenüber ins Wort fallen
Unterbrich nicht, bleibe respektvoll und lass die andere Person ihre Sätze beenden.

Schnelles Sprechen
Nimm dir Zeit, auch wenn du nervös bist, um deutlich und langsam zu sprechen.

Deine eigenen Unterlagen nicht kennen
Es ist natürlich sehr viel professioneller, einen guten Überblick über die eigenen Bewerbungsunterlagen und Angaben zu haben.

Keine Rückfrage stellen
Wer keine Rückfragen stellt, wirkt schnell desinteressiert.

Mit Organisationstalent voran

- Ist der Termin bestätigt?

- Kleidung ausgewählt und vorbereitet?

- Anfahrt geklärt und Zeitpuffer eingeplant?

- Name der Kontaktperson auswendig gelernt?

- Telefonnummer der:s Ansprechpartner:in notiert?

Bereite den Inhalt vor

- Kennst du deine Bewerbungsunterlagen? 

- Informationen über das Unternehmen eingeholt? 


- Kennst du deine persönlichen Stärken und Schwächen? 


- Eigene Rückfragen überlegt? 

- Persönliche Fragen dokumentiert?

Be convincing in the interview

- Be respectful and self-confident!

- Open body language!

- Speak loudly and clearly!

- Listen carefully! - Prevent monologues!

- Do not interrupt your interview partner!

Zusätzliche Informationen

Unsere FAQ helfen dir vielleicht bei weiteren Fragen. Bitte bewirb dich nur online über unser Jobportal. Dort findest du alle aktuellen Stellenausschreibungen und Jobangebote weltweit. Hast du weitere Fragen? Dann benutze gerne unser Kontaktformular.

Erfahre mehr über deine Zukunft bei Henkel

The faces of various Henkel employees. They look confidently and smile.

Let’s dare to make an impact together.

Eine Karriere bei uns bedeutet persönliche und berufliche Entwicklung in einem dynamischen und vielfältigen Arbeitsumfeld. Hast du den Mut, etwas zu bewegen und das Spiel zu verändern? Sprich mit uns und werde Teil unseres Teams.