24.01.2014  Seoul / Korea

Eröffnung eines neuen Technologiezentrums in Südkorea

Maßgeschneiderte Lösungen

Henkel hat ein neues modernes Innovationszentrum eröffnet: Das Henkel Korea Technical Center in Seoul, Südkorea, bietet Kunden in Südkorea innovative Lösungen. Das Zentrum ist eines von weltweit sieben neuen Innovationszentren des Unternehmensbereichs Adhesive Technologies.

191332
???gallery.open.slideshow??? Die Eröffnungsfeier im Henkel Korea Technical Center am 17. Januar 2014.

Die Eröffnungsfeier im Henkel Korea Technical Center am 17. Januar 2014.

???gallery.open.slideshow??? Der Ausstellungsraum im Henkel Korea Technical Center.

Der Ausstellungsraum im Henkel Korea Technical Center.

Das Henkel Korea Technical Center wird den Fokus auf die Entwicklung von Laminier- und Strukturklebstoffen für die Display- und Mobilgeräteindustrie legen, darüber hinaus aber auch Leistungsevaluierungen und Prozessimplementierungen für diese Märkte anbieten. Im Rahmen des expandierenden weltweiten Netzwerks von Henkel-Technologiezentren werden die Teams Daten und Lösungen untereinander austauschen und so den Mehrwert für die Produkte und Services der Kunden zusätzlich erhöhen. „Mit der fortschreitenden Entwicklung der Hightech-Geräte-Industrie – z. B. für Mobilgeräte – steigt die Nachfrage nach maßgeschneiderten Klebstofflösungen“, erklärt Michael Olosky, Präsident von Henkel Asien-Pazifik. „Südkorea zählt zu den technologisch stärksten und zukunftsweisendsten Ländern der Welt, und mit der strategischen Positionierung des Technologiezentrums sind wir in der Lage, die Nachfrage und zukünftigen Anforderungen unserer großen Kunden, zu denen auch Mobiltelefon- und Displayhersteller gehören, zu erfüllen.“

Damit baut Henkel seine Position als weltweit führender Lösungsanbieter für Klebstoffe, Dichtstoffe und funktionale Beschichtungen aus und stärkt seinen Fokus auf Südkorea und andere Wachstumsmärkte. Die Mitarbeiter von Adhesive Technologies in Seoul werden innovative Technologien entwickeln, um Kunden in der Region technische Lösungen sowie einen schnellen, kundenfokussierten Service und Support zu bieten.

Durch Investitionen in Forschungs- und Entwicklungsstandorte in aller Welt rückt Henkel näher an seine wachsende Kundenbasis in den Wachstumsmärkten heran und kann mithilfe globaler Technologien und Systeme lokale Lösungen anbieten. Henkel investiert bereits seit einiger Zeit verstärkt in die Region Asien-Pazifik, unter anderem in neue Standorte in Südkorea, China und Indien. Im vergangenen Jahr hat Henkel in Shanghai, China, mit der Dragon Plant die weltweit größte Klebstoffproduktionsanlage eröffnet und in Pune, Indien, ein neues Innovationszentrum gegründet. „Ich bin zuversichtlich, dass dank dieses Technologiezentrums noch mehr Kunden vom Henkel-Klebstoff-Know-how für verschiedenste Branchen und Anwendungen profitieren können“, so Olosky.