02.04.2014  Düsseldorf

Teroson auf der „fensterbau/frontale 2014“ in Nürnberg

Teroson Schaumklebstoff begeistert Fachbesucher

Der neue Schaumklebstoff SPS der Marke Teroson entwickelte sich zum Besuchermagneten auf der Leitmesse für Fenster- und Fassadenbau „fensterbau/frontale“ in Nürnberg.

Die Einfachheit von Teroson SPS besticht: Ohne Kraftanstrengung lässt sich der Schaumklebstoff einfach und sauber auf jeden Untergrund auftragen – sogar über Kopf. Mit dieser Innovation läutet Vorreiter Teroson eine neue Ära in der Verklebung überputzbarer Fenster- und Haustürfolien ein. Diese wurden bislang mit Pastenklebstoffen verarbeitet, die unter hohem Krafteinsatz aus ihren Schlauchverpackungen gepresst werden mussten. Weitere markante Vorteile: Der Schaumklebstoff härtet innerhalb einer Stunde aus, während herkömmliche Pasten hierfür 2 Tage benötigen, und kann fast ganzjährig bis -5 Grad Celsius verarbeitet werden (Pasten: bis +5 Grad Celsius).

„Viele Großhändler, Monteure, Fensterbauer und Schreinerbetriebe waren von Teroson SPS absolut begeistert“, sagt Teroson Vertriebsleiter Thomas Gajowski. „Ihnen boten wir echte Aha-Effekte“, so Gajowski weiter. „Eine bessere Markteinführung kann man sich nicht wünschen.“ Aber auch die anderen Themen überzeugten. Beispielsweise das Service-Tool „Nachhaltigkeit“: Planern, Architekten und Metallbauern liefert es einen zeitsparenden Überblick über alle Produkte, die nach verschiedenen Umwelt-Zertifizierungen in punkto nachhaltigem Bauen eingesetzt werden können. Auf ebenso großes Interesse stieß auch die Neuauflage des „Teroson PROFI-Guide – Abdichtungstechnik für Fenster und Fassade“, ein Taschenbuch, das Teroson Verarbeitern kostenfrei zur Verfügung stellt. Gajowski: „Das war eine großartige Messe. Mit der Aufmerksamkeit, die wir erzielen konnten, sind wir mehr als zufrieden.“

Weitere Informationen