07.07.2014  Düsseldorf

Konrad-Henkel-Examenspreis

Ausgezeichnete Leistung

Unter allen 184 Absolventen, die im Juni ihr Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf abgeschlossen haben, ist Christoph Vogel der Beste. Für diese hervorragende Leistung überreichte ihm Dr. Christoph Henkel den Konrad-Henkel-Examenspreis.

Konrad-Henkel-Examenspreis: Christoph Vogel (2. von rechts) nimmt die Auszeichnung entgegen

Stolz nimmt Christoph Vogel (2. von rechts) die Auszeichnung entgegen: Prof. Dr. Axel Buchner, Prorektor der Heinrich-Heine-Universität, Christoph Henkel, Stellvertretender Vorsitzender des Gesellschafterausschusses von Henkel und Prof. Dr. Stefan Süß, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (von links).

Christoph Vogel hatte bei der Examensfeier der Heinrich-Heine-Universität jeden Grund zu strahlen: Er hatte seinen Master of Science mit der Gesamtnote „sehr gut“ (1,2) abgeschlossen und erhielt als Jahrgangsbester den Konrad-Henkel-Examenspreis. Christoph Henkel, Stellvertretender Vorsitzender des Gesellschafterausschusses von Henkel, überreichte dem 27-Jährigen die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung.

„Ich bin überwältigt! Ich habe meine Masterarbeit erst vor zwei Wochen abgegeben und halte nun diese Auszeichnung in meinen Händen“, freut sich Vogel. Und wer hätte gedacht, dass sich das Thema Fußball auch in wissenschaftlichen Arbeiten wiederfindet. So lautete der Titel von Vogels Master-Thesis: „Eine kritische Analyse von Preismodellen im Museumssektor unter Berücksichtigung zentraler Stakeholder Anforderungen des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund“.

Der Konrad-Henkel-Examenspreis wird seit 1990 auf jeder Examensfeier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vergeben.

Weitere Informationen