11.07.2014  Düsseldorf

Henkel in Argentinien

Argentinien – Fußballgegner und erfolgreicher Henkel-Standort

Henkel ist seit 44 Jahren in Argentinien, dem achtgrößten Land der Welt, mit seinen Unternehmensbereichen Adhesive Technologies und Beauty Care vertreten.

Vier emotionale Wochen voller Jubel, Schweiß, Tränen der Freude und der Traurigkeit, Verletzungen und vielen Toren, liegen hinter uns. Argentinien und Deutschland haben dieses Jahr das Finale des größten Fußballevents erreicht, nachdem sie sich jeweils gegen die Niederlande und Brasilien im Halbfinale durchsetzen konnten. Am Sonntag treffen die zwei Finalisten im Estadio do Maracana in Rio de Janeiro aufeinander -  in der Hoffnung, die begehrte Trophäe nach Hause zu bringen.

Für die deutsche Elf ist Argentinien der Finalgegner, für Henkel ist es ein wichtiges Land in der Wachstumsregion Südamerika. Henkel betrat den argentinischen Markt bereits im Jahre 1970 mit seinen Klebstoffprodukten, bevor im Jahr 2010 auch Beauty Care-Produkte den Markt eroberten. Das Unternehmen beschäftigt momentan 150 Angestellte im Heimatland von Lionel Messi, der als eines der größten Fußballtalente weltweit angesehen wird. Henkel Argentinien hat seinen Hauptsitz in San Isidro und eine Produktionsstätte in Chivilcoy. Mit Marken wie Loctite und Schwarzkopf Professional ist Henkel auf dem argentinischen Markt erfolgreich.

17 Tore in sechs Spielen – damit führt Deutschland die Torstatistik des Wettbewerbs an. Im Gegenzug verfügt Argentinien über eine gut aufgestellte Abwehr, die in der Ausscheidungsrunde drei Mal einen Sieg ohne Gegentor sichern konnte. In der Vergangenheit sind das deutsche und das argentinische Team bereits 20 Mal aufeinander getroffen, zweimal sogar in einem Finale des größten Fußballwettkampfs.

Wir freuen uns auf ein sicherlich körperlich anspruchsvolles und spannendes Spiel am Sonntag!

Weitere Informationen