15.08.2014  Düsseldorf

Forschen in den Ferien

Nachhaltigkeitswoche in der Henkel-Forscherwelt

Wie erklärt man Schülern der dritten und vierten Klasse, was Nachhaltigkeit bedeutet und wie sie selbst einen Beitrag zum schonenden Umgang mit Ressourcen leisten können? Auf spielerische Art und Weise: In der Henkel-Forscherwelt entwickeln sie durch eigene Experimente ein Gefühl dafür, was es heißt, im Alltag nachhaltig zu handeln. Für Kinder hat Henkel im Jahr 2011 eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Forscherwelt in Düsseldorf geschaffen. In Kooperation mit Grundschulen und in Ferienkursen werden hier Schüler an naturwissenschaftliche Themen herangeführt. Viermal jährlich ist die Forscherwelt in den Ferien für Kinder von Henkel-Mitarbeitern geöffnet – in dieser Woche drehte sich alles um das Thema „Forschung und Nachhaltigkeit“.

168972
???gallery.open.slideshow??? In der Henkel-Forscherwelt nähern sich Kinder spielerisch an naturwissenschaftliche Themen an.

In der Henkel-Forscherwelt nähern sich Kinder spielerisch an naturwissenschaftliche Themen an.

???gallery.open.slideshow??? Volle Konzentration – in ihrem einwöchigen Ferienkurs experimentierten die Kinder zum Thema Nachhaltigkeit.

Volle Konzentration – in ihrem einwöchigen Ferienkurs experimentierten die Kinder zum Thema Nachhaltigkeit.

???gallery.open.slideshow???

In kleinen Teams führten die Kinder verschiedene naturwissenschaftliche Versuche durch.

???gallery.open.slideshow???

Nach den Experimenten dokumentierten die Schüler, wie echte Forscher, sorgfältig ihre Ergebnisse.

???gallery.open.slideshow??? So macht lernen Spaß! Das Eierschalen-Experiment zeigt die Wirkung von Säure auf Kalzium-haltige Substanzen.

So macht lernen Spaß! Das Eierschalen-Experiment zeigt die Wirkung von Säure auf Kalzium-haltige Substanzen.

???gallery.open.slideshow??? Auf dem „Berg des Wissens“ in der Forscherwelt legten die Kinder eine Pause ein und erzählten von ihren Experimenten.

Auf dem „Berg des Wissens“ in der Forscherwelt legten die Kinder eine Pause ein und erzählten von ihren Experimenten.


Was sind nachwachsende Rohstoffe? Wie kann auch ein Kind im Alltag Energie sparen? Was hat Nachhaltigkeit mit unserer Gesundheit zu tun? Als Einstieg in den Ferienkurs, bei dem die Kinder zu den Themen Energie, Müll, Rohstoffe und Gesundheit experimentierten, besuchte eine Henkel-Nachhaltigkeitsbotschafterin die Schüler. Im Rahmen einer globalen Initiative haben sich mehr als 2.000 Henkel-Mitarbeiter zum Nachhaltigkeitsbotschafter fortgebildet, um Kollegen, Lieferanten, Kunden und Schüler für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.

Nach der kurzen Einführung durften die Kinder selbst in die Rolle von Forschern schlüpfen und lernten zum Beispiel durch Waschexperimente, wie man dabei Energie sparen und bewusst mit Rohstoffen umgehen kann. Am vierten Tag des Ferienprogramms stand die eigene Gesundheit auf dem Plan. Hierbei wurde den Schülern erklärt, wie wichtig gesundheitliche Vorsorge ist, um Krankheiten vorzubeugen. In einem Versuch mit Eierschale und Essig beobachteten sie die auflösende Wirkung von Säure auf Kalzium und lernten, dass Säure produzierende Bakterien im Mund ihre Zähne ähnlich angreifen. Außerdem erstellten die Schüler einen Fragebogen zum Thema Nachhaltigkeit, der Erwachsene zu ihren Gewohnheiten befragt und zum Nachdenken anregen soll.

Innerhalb einer Woche erhielten die Kinder so einen umfassenden Einblick ins Thema Nachhaltigkeit und erstellten am Ende eine Präsentation für ihre Familien, um ihr Wissen weiterzugeben. Sowohl die Angebote der Forscherwelt als auch das Nachhaltigkeitsbotschafter-Programm stehen im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Henkel und tragen dazu bei, das Thema Nachhaltigkeit stärker in der Gesellschaft zu thematisieren.

Mehr zur Forscherwelt erfahren Sie auf www.henkel-forscherwelt.de

Weitere Informationen