24.10.2014  Düsseldorf

„Lange Nacht der Industrie“

Henkel in 100 Minuten

Bei der „Langen Nacht der Industrie“ erwartete die Besucher gestern Abend ein prall gefülltes Programm am weltweit größten Produktionsstandort von Henkel in Düsseldorf.

„Einen spannenden Industrieabend bei Henkel“ – das versprach Standortleiter Andreas Bruns den rund 100 Besuchern, die der Einladung von Henkel als einem der insgesamt 68 teilnehmenden Unternehmen aus der Region Rhein-Ruhr gefolgt waren. Nach einer kurzen Einführung zum Unternehmen und einem historischen Rückblick rüsteten sich die Teilnehmer mit Sicherheitsschuhen, -brillen und Kopfhörern für die bevorstehende Tour über das Werksgelände.

Auf der Werkstour vorbei an der Pril-Lok erfuhren die Besucher Wissenswertes rund um Henkel und den Standort Holthausen.

Auf der Werkstour vorbei an der Pril-Lok erfuhren die Besucher Wissenswertes rund um Henkel und den Standort Holthausen.

270034
???gallery.open.slideshow??? Produktionsleiter Felix Sobotka erläuterte den Besuchern die einzelnen Produktionsschritte der Flüssigwaschmittelanlage.

Produktionsleiter Felix Sobotka erläuterte den Besuchern die einzelnen Produktionsschritte der Flüssigwaschmittelanlage.

???gallery.open.slideshow??? In der Klebstoffabfüllung wurde die hohe Flexibilität der Anlagen deutlich

In der Klebstoffabfüllung wurde die hohe Flexibilität der Anlagen deutlich, denn diese produzieren eine ganze Reihe von verschiedenen Klebstoffen.

???gallery.open.slideshow??? Die Besucher erhielten einen Eindruck von der Bandbreite der in Düsseldorf produzierten Klebstoffe.

Die Besucher erhielten einen Eindruck von der Bandbreite der in Düsseldorf produzierten Klebstoffe.

???gallery.open.slideshow??? 

35 Millionen Euro hat Henkel in das neue Hochregallager am Standort Düsseldorf investiert.

35 Millionen Euro hat Henkel in das neue Hochregallager am Standort Düsseldorf investiert.

In der Flüssigwaschmittelproduktion, in der an diesem Abend Persil Color Gel abgefüllt wurde, hatten die Besucher von einer Brücke aus einen guten Überblick über die einzelnen Produktionsschritte. Bei der Klebstoffabfüllung gab es für die Teilnehmer gleich eine ganze Palette verschiedener Klebstoffe und eine brandneue Anlage zu bestaunen. Zu den Highlights auf der Rundfahrt über das Werksgelände gehörte das erst im September eröffnete Hochregallager, das Platz für 25 Millionen Pakete Wasch- und Reinigungsmittel bietet, und die Pril-Lokomotive.

Veranstalter der „Langen Nacht der Industrie“ in der Region Rhein-Ruhr, die in diesem Jahr zum vierten Mal stattfand und rund 2.800 Besucher anlockte, ist die Initiative „Zukunft durch Industrie e.V.“.

Weitere Informationen