28.11.2014  Düsseldorf

Henkel Marketing Recruiting Days 2014

Marketing erleben – Praktikum sichern

Die Erwartungen von Absolventen an zukünftige Arbeitgeber sind hoch: ein gutes Einstiegsgehalt, Work-Life-Flexibility, Weiterbildungsmöglichkeiten und internationale Aufstiegschancen. Unternehmen finden kreative Methoden, um sich als Top-Arbeitgeber zu präsentieren und die besten Talente für sich zu gewinnen – auf Berufsmessen, durch Kooperationen mit Universitäten, den direkten Dialog über Social Media oder eigene Recruiting-Veranstaltungen. Auch Henkel ist ständig auf der Suche nach jungen Nachwuchskräften, vor allem in den Bereichen Marketing/Sales oder auch Naturwissenschaften und Ingenieurswesen.

Markus Blass vom Corporate Recruitment & Employer Branding bei Henkel gibt den Studenten wertvolle Tipps für ihre Bewerbungen.

Markus Blass vom Corporate Recruitment & Employer Branding bei Henkel gibt den Studenten wertvolle Tipps für ihre Bewerbungen.

Diese Woche hat Henkel 20 ausgewählte Studenten zu sogenannten „Marketing Recruiting Days“ in die Unternehmenszentrale nach Düsseldorf eingeladen. An zwei Tagen konnten die Teilnehmer Henkel kennen lernen, wertvolle Kontakte knüpfen und sich bestenfalls direkt eines der begehrten Praktika im Marketing sichern. „Solche Veranstaltungen sind für uns eine gute Gelegenheit, junge Talente einzuladen, sie kennen zu lernen und sie im besten Fall gleich für eine offene Praktikastelle einzustellen“, erklärt Markus Blass vom Corporate Recruitment & Employer Branding bei Henkel.

Frank Trauscheid, Manager Trade Marketing Beauty Care bei Henkel, beantworte fleißig die Fragen der Studenten und begeisterte sie für seinen Unternehmensbereich.

Das abwechslungsreiche Programm gab den angehenden Marketingexperten auch die Gelegenheit, hinter die Kulissen von Henkel zu blicken. Bei einer Führung über das Werksgelände lernten die Teilnehmer die Pritt-Produktion kennen und wurden durch das Konzernarchiv geführt. Im Mittelpunkt der beiden Tage aber stand der Austausch mit Marketing-Managern von Henkel. Diese gaben Einblicke in ihr Geschäft bei einem der größten deutschen Markenartikelhersteller in Deutschland. Persönlicher wurde es bei der Networking-Runde, hier teilten die Manager Erfahrungen ihres bisherigen Werdegangs und erzählten von ihrem persönlichen Arbeitsalltag.

Karriereperspektiven kennen lernen – und gleich nutzen

Während der Case Study stellten die Studenten gemeinsam ein Marketing Konzept auf.

Während der Case Study stellten die Studenten gemeinsam ein Marketing Konzept auf.

Auch die Studenten hatten Gelegenheit, sich und ihre Fähigkeiten zu präsentieren – im Rahmen einer Case Study, eines Networking Dinners und vor allem in den persönlichen Gesprächen mit den Henkel-Managern. Im nächsten Jahr wird Henkel einige der Teilnehmer als Praktikanten begrüßen dürfen. Das Programm kam offensichtlich gut an: „Bei der Case Study hatten wir die Gelegenheit unser theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und haben zugleich tiefe Einblicke in das Unternehmen erhalten“, sagte Tjerk Meijdam, Student an der Fachhochschule Reutlingen. „Normalerweise lernt man Firmen online über ihre Internetseiten kennen, dank der Marketing Recruiting Days wurde Henkel für mich greifbar und hat sich als ein vielseitiger, internationaler Arbeitgeber präsentiert“, fügt er hinzu.

Weitere Informationen