10.04.2015  Wien / Österreich

Die besten acht Teams stehen fest und kämpfen um den Titel

Die Gewinner der 8. Henkel Innovation Challenge werden heute Abend verkündet

Es war ein harter Wettkampf in der österreichischen Hauptstadt, nun steht bald der Gewinner der Henkel Innovation Challenge fest. In den vergangenen Tagen haben sich die Teilnehmer immer neuen Herausforderungen gestellt und bewiesen, wie gut sie unter Zeitdruck arbeiten können. So wurden aus den 23 Teams die besten acht Teams ausgewählt, die weiter um den ersten Platz kämpfen. Im Finale des Wettbewerbs stehen Österreich, Belgien, Kroatien, Italien, Brasilien, Philippinen, Polen und Tunesien.

423044
???gallery.open.slideshow??? Team The Sharp Shepards from Belgium

Das Team The Sharp Shepards aus Belgien präsentiert seine Ideen.

???gallery.open.slideshow??? Team Innovaders from Poland

Das polnische Team Innovaders diskutiert über seinen Marketingplan.

???gallery.open.slideshow??? Team Darmalite from the Philippines

Das Team Darmalite von den Philippinen während der Verhandlungen.

???gallery.open.slideshow??? Team Cyanofix from Italy

Ansteckende Freude: Das Team Cyanofix aus Italien freut sich riesig zu den besten acht Teams des Wettbewerbs zu gehören.

???gallery.open.slideshow??? Team Calumna from Tunisia

Volle Konzentration während der Arbeitsphase: Das Team Calumna aus Tunesien arbeitet an seinem Marketingplan.

???gallery.open.slideshow??? Team Athena from Brazil

Das Team Athena aus Brasilien arbeitet konzentriert am Feinschliff der Präsentation.

???gallery.open.slideshow??? A member of the Croatian team Amidza looks up from his project

Das kroatische Team Amidza während der Arbeitsphase.

???gallery.open.slideshow??? Austrian team A&G

Das österreichische Team “A&G blow brilliance” mit seinem Mentor Georg Grassl, General Manager von Laundry & Home Care Österreich.

???gallery.open.slideshow??? The final 8 teams and HIC SteerCo leaders

Sie alle haben es geschafft: Die besten acht Teams und die HIC SteerCo leaders und Henkel-Manager Jean-Baptiste Santoul and Bernadette Bevacqua feiern die Einzug ins Finale.

In den ersten zwei Tage des Wettbewerbs hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Ideen zu präsentierten und sich gegen die anderen Teams durchzusetzen. Je weiter der Wettbewerb fortschritt, umso mehr waren die Studenten gefordert, ob bei Budgetverhandlungen oder der kurzfristigen Entwicklung eines Marketingplans. Unterstützt wurden sie dabei von einer „fiktiven Agentur“, bestehend aus Henkel-Managern, die sie beraten haben. Gerade die Verhandlungen waren für die meisten Studenten eine neue und sehr lehrreiche Erfahrung.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden heute Abend bei einer Gala-Veranstaltung im Wiener Palais Schönburg verkündet. Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten Teams erhalten als Preise jeweils einen 10.000, 4.000 und 2.000 Euro Reisegutschein und haben die Möglichkeit Henkel-Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted persönlich kennenzulernen. Und auch wenn es nur einen Gewinner geben kann, haben die Studenten alle wertvolle Erfahrung gesammelt und interessante Kontakte geknüpft. 

Additional Information