20.04.2015  Düsseldorf

Mega-Trend Digitalisierung

Digitalisierung als Wettbewerbsvorteil

Die Digitalisierung stellt für Henkel einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. Intern sorgen standardisierte und digitalisierte Prozesse für höhere Effizienz und Flexibilität. Nach außen hin gewinnen digitale Plattformen für den Austausch mit Kunden und Konsumenten sowie die Erschließung von Wachstumspotenzialen an Bedeutung.

Digital platforms are increasingly important to engage with customers and consumers.

Digitale Plattformen gewinnen zunehmend an Bedeutung, um den Austausch mit Kunden und Konsumenten zu vertiefen.

Der Austausch und die Interaktion mit Kunden und Konsumenten erfolgen zunehmend direkt über digitale Plattformen und Techniken. Ein Beispiel ist die erste 3D-App von Schwarzkopf, mit der Haarcolorationen und Trendfrisuren entweder direkt im Geschäft oder auf dem Smartphone virtuell ausprobiert werden können. Produktinformationen und Anwendungstipps können online aufgerufen und die gewünschten Produkte mit wenigen Klicks gekauft werden.

Auch der Unternehmensbereich Laundry & Home Care hat seine digitalen Angebote im Geschäftsjahr 2014 bedeutend erweitert, beispielsweise mit einer viralen Kampagne mit einem Musikvideo rund um WC-Spülsteine von Henkel. Über YouTube und Co. erreichte das Video rund zehn Millionen Verbraucher.

Im Industriekundengeschäft erzielt der Bereich Adhesive Technologies, Henkels größter Unternehmensbereich, über eine zentrale Online-Plattform über 500 Millionen Euro Umsatz (2014). Kunden können dort online Bestellungen aufgeben, den Orderstatus verfolgen, Rechnungen einsehen und Informationen über Produktpreise und -verfügbarkeit sowie technische Unterlagen erhalten.

Mehr Informationen zum Mega-Trend Digitalisierung und wie Henkel diesem begegnet finden Sie in unseren Online-Geschäftsbericht 2014.