05.06.2015  Düsseldorf

Tipps & Tricks für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltig leben – Folge 3: Wasser sparen

Henkel beteiligt sich an den „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“, die in diesem Jahr erstmalig im Rahmen der „Europäischen Nachhaltigkeitswoche“ vom 30. Mai bis 5. Juni stattfinden. Diese neue, europaweite Initiative zielt darauf ab, mit Aktionen, Projekten und Veranstaltungen öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema nachhaltige Entwicklung zu gewinnen.

Mit der „(Y)OUR MOVE toward Sustainability“-Kampagne ermutigt Henkel seine Mitarbeiter, im Alltag einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten, zum Beispiel durch ganz einfache Dinge wie kürzer duschen.

Tropfender Wasserhahn

Wussten Sie, dass ein Wasserhahn, der jede Sekunde tropft, 625 Liter im Monat verliert?

Wasserknappheit

Wasserknappheit ist sowohl eine natürliche als auch eine von Menschen verursachte Herausforderung: 60 Prozent der weltweiten Wasserressourcen sind im Besitz von nur neun Ländern. Zu viel Wasser wird verschwendet, verschmutzt und nicht nachhaltig genug verwendet.

Es sind bereits alle Kontinente von Wasserknappheit betroffen und nahezu drei Milliarden Menschen müssen damit jedes Jahr mindestens einen Monat lang kämpfen. Laut den Vereinten Nationen leben über 1,2 Milliarden Menschen in Gebieten mit physischer Wasserknappheit und 500 Millionen Menschen befinden sich bald ebenfalls in dieser Lage. Weitere 1,6 Milliarden Menschen sind von wirtschaftlicher Wasserknappheit bedroht, was bedeutet, dass bestimmte Länder nicht die notwendige Infrastruktur haben, um Wasser aus Flüssen und Grundwasserspeichern zu gewinnen.

Nachhaltiger Wasserverbrauch

Henkel ergreift kontinuierlich Maßnahmen, um den Wasserverbrauch sowohl bei der Verwendung als auch bei den Herstellungsverfahren von Produkten zu senken. Ein Beispiel ist der Waschmittel-Produktionsstandort in Toluca, Mexiko: Ein zweistufiges Umkehrosmose-Verfahren reduziert nicht nur den Abwasserverbrauch bei der Herstellung von Flüssigwaschmitteln, sondern es steigert auch die Ergiebigkeit von wiederaufbereitetem Wasser. Dadurch konnte der Wasserverbrauch pro Tonne Produkt um 14 Prozent gesenkt werden.

Kleine Veränderungen können jedoch eine große Wirkung erzielen – und zwar beim Duschen! Die Anwendung der Produkte ist nämlich für unglaubliche 97,5 Prozent des Wasser-Fußabdrucks von Henkel verantwortlich. Allein in den Vereinigten Staaten werden jährlich 4,5 Billionen LiterWasser nur zum Duschen verwendet. Die Installation eines Wasserspar-Duschkopfs ist eine schnelle und einfache Art, um Wasser zu sparen. Wenn man zusätzlich noch kürzer duscht, hat man in Sachen Nachhaltigkeit schon viel erreicht. Ein weiterer Vorteil von kürzerem Duschen? Sie sparen dabei automatisch Strom, da weniger Wasser erwärmt werden muss.

Lust auf kreative Ideen zum verantwortungsvollen Duschen? Schauen Sie sich diese Videos an!

Views:

The Shower Rap: Water is my Homie

1:05 Min.

224732

Views:

Clean Country Sounds

0:59 Min.

224736

Views:

Absurd Waste

1:00 Min.

224730

Views:

Water for the Penguin

1:04 Min.

224734

Wie können Sie Wasser sparen?

  • Duschen Sie kürzer!
  • Lassen Sie den Wasserhahn nicht während des Zähneputzens laufen.
  • Seife Sie Ihre Hände ein, bevor Sie das Wasser aufdrehen.
  • Verwenden Sie den Schauma-Badezimmerrechner, um Ihren eigenen Fußabdruck herauszufinden.