22.06.2015  Düsseldorf

Kooperation mit CEMS

OneDay@Henkel für Kölner Studenten

Am Freitag hatten 30 Studenten des PIM & CEMS Clubs der Universität zu Köln die Gelegenheit, Henkel-Mitarbeitern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und so einen Vorgeschmack auf ein Praktikum oder einen Start bei Henkel zu erhalten. In kleinen Gruppen verbrachten die Studierenden den Vormittag in der jeweiligen Fachabteilung, für die sie sich angemeldet hatten. Abgerundet wurde das Programm am Nachmittag durch eine Präsentation und Fragerunde zu Karrieremöglichkeiten und ein Speed Networking mit 15 Henkel-Managern aus verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Einkauf, Finance oder Marketing.

478616
???gallery.open.slideshow??? Studenten des PIM & CEMS Clubs beim OneDay@Henkel

Beim OneDay@Henkel konnten die 30 Studenten des PIM & CEMS Clubs in den Arbeitsalltag in einem internationalen Unternehmen hineinschnuppern.

???gallery.open.slideshow??? OneDay@Henkel für Kölner Studenten

Nach der Theorie folgte die Praxis: Auf dem Rundgang über das Gelände konnten die Studentinnen die unterschiedlichen Anwendungen des Corporate Designs entdecken.

???gallery.open.slideshow??? Sarah Unkelbach (links), Employer Branding Managerin bei Henkel

Nach dem Vormittag in den Fachabteilungen war Sarah Unkelbach (links), Employer Branding Managerin bei Henkel, gespannt auf den Eindruck der Studenten.

Die Wahl von Kim Katharina Miersch (23) und Tianran Ren (25) fiel auf das Corporate Brand Management. Nach einer Einführung in das Corporate Design von Henkel konnten sich die beiden Studentinnen bei einem Rundgang über das Werksgelände der Firmenzentrale in Düsseldorf die unterschiedlichen Facetten des Corporate Designs ansehen. Ob bei Wegweisern, Bannern oder im Empfangsbereich – überall findet sich das einheitliche rot-weiße Design von Henkel. „Henkel ist an der Kölner Universität sehr aktiv und präsentiert sich für mich als tolles, modernes Unternehmen. Daher habe ich mich sofort für heute angemeldet“, sagte Teilnehmerin Miersch. Auch Anne Koch, Head of Corporate Brand Management, ist von dem Konzept überzeugt: „Die Veranstaltung ist nicht nur eine gute Möglichkeit für Studenten, um einen besseren Eindruck vom Unternehmen zu bekommen, sondern auch für uns als Team, um talentierte Studenten kennenzulernen. Studenten erleben so hautnah, wie es ist, für Henkel zu arbeiten.“

Bereit seit 1994 gehört Henkel zu den über 70 Partnerunternehmen von CEMS (The Global Alliance in Management Education), einem Netzwerk von führenden Wirtschaftsuniversitäten und internationalen Unternehmen. Mit Seminaren, Workshops und Business-Projekten engagiert sich Henkel intensiv in der Förderung und praxisnahen Ausbildung der Studenten. „CEMS-Studenten zeichnen sich durch Eigeninitiative, Flexibilität, Überzeugungskraft und Teamfähigkeit aus – alles Qualitäten, die wir auch bei Henkel suchen“, sagt Sarah Unkelbach, Employer Branding Managerin bei Henkel und Organisatorin der Veranstaltung. Wie erfolgreich die Partnerschaft ist, zeigt ein Blick auf die Zahlen: Zurzeit arbeiten weltweit mehr als 80 CEMS-Alumni bei Henkel und jedes Jahr absolvieren rund 50 CEMS-Studierende ein Praktikum im Unternehmen.

Weitere Informationen