03.07.2015  Edmonton / Kanada

Frauenfußball-WM in Kanada

Festland gegen Insel: Deutschland vs. England

In der Ölstadt Edmonton im Westen Kanadas wird Morgenabend das kleine, ‚europäische‘ Finale der Frauenfußball-WM angepfiffen: Der zweifache Weltmeister Deutschland will gegen die englische Auswahl die Bronze-Medaille mit nach Hause nehmen. Für Torhüterin Nadine Angerer wäre ein Sieg ein würdiger Abschluss einer langen, erfolgreichen Karriere in der Nationalmannschaft, die 1996 als 17-Jährige mit einem Länderspiel gegen Island begann.

Den Weg der Engländerinnen durchs Turnier bestimmten zwei Zahlen: 2 und 1. Nach zwei 2:1-Siegen und einer Niederlage in der Gruppenphase gelang dem Team von Mark Sampson Historisches. Denn die ‚Löwinnen‘ gewannen zum ersten Mal Spiele in der K.o.-Phase einer Weltmeisterschaft – auch diese mit 2:1. Erst gegen Titelverteidiger Japan kam mit einem dramatischen Eigentor zum 1:2 in der zweiten Minute der Nachspielzeit das Aus. Der psychologische Vorteil liegt also bei der DFB-Elf. Für Liebhaber von Statistiken: In bislang 20 Spielen gegen die deutsche Mannschaft konnte England noch nie gewinnen.

Als Premium-Partner der Frauen-Nationalmannschaft drückt Henkel dem deutschen Team für das Spiel um Platz 3 fest die Daumen. Feuern auch Sie die DFB-Frauen an? Dann zeigen Sie es mit einem Fan-Bild: Noch bis einschließlich Sonntag verlost Henkel unter http://jubeldichinsteam.bild.de unter anderem eine Reise zum EM-Qualifikationsspiel der Damen in Kroatien am 22. September.

Weitere Informationen