15.10.2015  Düsseldorf

Henkel-Standort Bopfingen

20 Jahre Klebstoffgeschichte

Eingebettet in die hügelige Landschaft der Ostalb liegt Bopfingen. Wer hätte gedacht, dass in dieser Stadt hochmoderne Klebstofftechnologien entwickelt und produziert werden? Als Henkel-Technologiezentrum schreibt der Standort Bopfingen seit 20 Jahren Klebstoffgeschichte.

Henkel-Werk in Bopfingen

Das Henkel-Werk in Bopfingen steht seit 20 Jahren für eine erfolgreiche Entwicklung im Klebstoffbereich.

Seit den 1930er-Jahren produzierte die Firma Dr. Rudolf Schieber in Bopfingen Klebstoffe. Im Oktober 1995, also vor 20 Jahren, hat Henkel das Ruder übernommen – und die Klebstoffschmiede zu einem innovativen Anbieter von maßgeschneiderten und hoch entwickelten Klebstoffen für die Holz-, Möbel- und Verpackungsindustrie weiterentwickelt. Hier werden zahlreiche innovative Produkte erfolgreich auf den Markt gebracht, Schwerpunkte sind Schmelzklebstoffe und Technologien auf Polyurethanbasis. In den letzten 20 Jahren wurden die Produktionskapazitäten des Standorts immer wieder erweitert und modernisiert. Standortleiter Michael Rudolph spricht seinen rund 200 Mitarbeitern einen besonderen Dank aus: „Sie haben mit ihrem großen Einsatz einen großen Anteil an unserer Bopfinger Erfolgsgeschichte.“