10.05.2016  Düsseldorf

Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen 2016

Nachhaltiges Waschen und Abspülen: Wir Verbraucher sind gefragt

Was muss ich beachten, wenn ich beim Waschen oder Abwaschen möglichst nachhaltig sein möchte? Genau das erklärt Christine Schneider, Global Sustainability Managerin Laundry & Home Care bei Henkel, mit interessanten Tipps in einem kurzen Video. Denn heute ist der „Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen“, zu dem die Initiative „Forum Waschen“ jedes Jahr aufruft.

Mit wertvollen Tipps können Verbraucher im Haushalt einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.


Nicht nur Unternehmen, sondern auch wir Verbraucher sind gefragt: Denn bis zu 80 Prozent des ökologischen Fußabdrucks von Wasch- und Reinigungsmitteln entstehen während der Anwendung bei uns zu Hause. Dabei kann man durch einige einfache Tipps einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten – und nebenbei den Geldbeutel schonen. „Verwenden Sie am besten Niedrigtemperaturprogramme, verzichten Sie möglichst auf das Einweichen Ihres Geschirrs und beladen Sie die Maschine vollständig“, erklärt Christine Schneider.

Doch was genau ist eigentlich der ökologische Fußbadruck? Er beschreibt, wie viele natürliche Ressourcen, also Energie, Wasser, Rohstoffe oder landwirtschaftliche Fläche, von einem Produkt benötigt werden. „Rein rechnerisch verbrauchen wir nämlich heute schon mehr Ressourcen als nachgebildet werden können. Bildlich gesprochen 1,5 Erden – und das ist ja das Gegenteil einer nachhaltigen Entwicklung“, sagt Christine Schneider.

Daher ist es umso wichtiger, Verbraucher beim Waschen, Spülen und Reinigen zu einem nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen zu motivieren. Und genau das ist das Ziel des „Aktionstags Nachhaltiges (Ab-)Waschen“, den das „Forum Waschen“ in diesem Jahr bereits zum 13. Mal organisiert. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Frage: Wie kann jeder von uns bei der Reinigung von Wäsche, Geschirr und Wohnung gezielt Energie und Wasser einsparen – und nebenbei auch noch die eigene Haushaltskasse schonen.

Übrigens: Mit dem Fußabdruckrechner von Henkel lässt sich ganz einfach ausrechnen, wie groß der persönliche CO2-Fußabdruck ist.

Views:

Nachhaltiges Waschen und Abspülen – Wir alle sind gefragt!

Christine Schneider gibt Tipps, wie jeder von uns einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann – und nebenbei seinen Geldbeutel schont.

1:50 Min.

678554