21.07.2016  Düsseldorf

Henkel setzt auf fundiertes Wissen über Online-Shopper

Online-Shopping: Wissen, wohin die Reise geht

Nur wer seine Zielgruppen kennt, kann seine Angebote erfolgreich an die Marktbedürfnisse anpassen. Das gilt besonders im Konsumgüterbereich. Für den Unternehmensbereich Laundry & Home Care – also Wasch- und Reinigungsmittel – von Henkel ist es daher wichtig, zu wissen, wohin die Reise der Konsumenten geht. Shopper Marketing ist hier das Stichwort.

Die International Sales Unit des Bereichs Wasch- und Reinigungsmittel untersucht sehr genau die Einstellungen und das Verhalten von Konsumenten. 2015 rückten die Experten mit der „Multi Channel Shopper Journey“ noch dichter an die Verbraucher. „Wir haben mit über 18.000 Konsumenten in 13 Ländern gesprochen, um deren ‚Shopping Journey‘ besser zu verstehen. Unter anderem wissen wir, welche Shopper das nachhaltigste Einkaufsverhalten aufweisen, wie sie neue Tools nutzen und inwieweit sie offen sind für E-Commerce“, erklärt Karen Crova, Manager Shopper Marketing & Category Management. Genau dieses Shopper-Know-how und die Umsetzung in effizientes Category Management schätzen die Handelspartner – und bewerten den Bereich Wasch- und Reinigungsmittel daher auch regelmäßig mit Bestnoten, wenn es um Kundenzufriedenheit geht.

Online: Ein Geschäftsfeld der Zukunft

Auch im Konsumgüterbereich nimmt Online-Shopping zu. Henkel weitet daher de Forschung und Zusammenarbeit mit Handelspartnern in der Online-Welt weiter aus. Das jüngste Projekt im Bereich Wasch- und Reinigungsmittel heißt „Winning the trip“: Hier ist die International Sales Unit den Verbrauchern so nah wie nie: Über einen bestimmten Zeitraum lang wird das Online-Einkaufsverhalten ausgewählter Probanden in Echtzeit begleitet. Via Smartphone-App führen sie ein Einkaufstagebuch und teilen anhand von Texten, Fotos und Videos ihre Gedanken zu jedem Shopping-Vorhaben, inklusive Angaben zu Tageszeitung oder auch der Stimmung. Denn Henkel sieht im Online-Handel viel Potenzial. Mit dem neuen Wissen kann das Unternehmen seine Handelspartner noch besser darin beraten, wie sie nicht nur ihr stationäres, sondern auch ihr Online-Sortiment optimal präsentieren.