19.10.2016  Düsseldorf

Partnerschaft zwischen KraussMaffei und Henkel

Henkel präsentiert Klebstofflösungen auf der K 2016

Seit mehreren Jahren arbeiten Henkel Adhesive Technologies und KraussMaffei, ein weltweit führender Hersteller von Maschinen zur Kunststoffverarbeitung, zusammen. Beide Unternehmen demonstrieren ihre Partnerschaft während der weltweit führenden Kunststoffmesse K vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf. Henkel stellt dort auf dem KraussMaffei-Stand verschiedene Fügelösungen für neue Leichtbauwerkstoffe aus seinem breiten Materialportfolio vor.

719126
???gallery.open.slideshow??? Loctite EA 9065

Loctite EA 9065 für die Verklebung von Polyamid auf PU-Kompositen.

???gallery.open.slideshow??? Loctite EA 9065

Loctite EA 9065 für die Verklebung von Polyamid auf PU-Kompositen.

???gallery.open.slideshow???  Loctite MAX 2 from Henkel is being applied in the rear axle of the current 90s series from Volvo

A fiber-reinforced composite leaf spring based on the polyurethane matrix resin Loctite MAX 2 from Henkel is being applied in the rear axle of the current 90s series from Volvo.

Insbesondere in der Automobilindustrie steigt die Nachfrage nach endlosfaserverstärkten Hochleistungs-Kompositen in integrierten strukturellen Baugruppen. Henkel Adhesive Technologies bietet Herstellern und Zulieferern dafür schnell aushärtende und zuverlässige Klebstoffe und Matrixharze.

Auf der Messe K richtet das Unternehmen den Fokus auf einen Klebstoff für die Verklebung eines Dachmoduls aus kohlefaserverstärktem Kompositmaterial mit einem thermoplastischen Rahmenträger. Der Klebstoff Loctite EA 9065 bietet die hohe Scherfestigkeit, die für strukturelle Elemente erforderlich ist und sorgt zusätzlich für eine zuverlässige Verklebung zahlreicher unterschiedlicher Materialien, z. B. Stahl und Aluminium sowie faserverstärkte Kunststoffe oder thermoplastische Kompositwerkstoffe auf Polyamidbasis.

„Henkel ist mit seinen Hochleistungsklebstoffen der richtige Partner für uns, um unterschiedliche Kompositmaterialien wie Thermo- und Duroplaste zu integrieren“, erläutert Erich Fries, Leiter des Bereichs Composites/Surfaces bei Krauss Maffei.

Neben den Kompositklebstoffen produziert das Unternehmen auch Matrixharze für verschiedene Arten von faser- und textilverstärkten Kompositen sowie Binder und Trennmittel. Darüber hinaus fokussiert sich Henkel auf die Entwicklung flexibler und spezialisierter Lösungen für spezifische Kundenanforderungen.