28.03.2017  Hamburg

Förderung lokaler Projekte für Frauen

Schwarzkopf-Initiative Million Chances unterstützt „Made auf Veddel“

Für Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen, dafür steht die Wohltätigkeitsinitiative Million Chances von Schwarzkopf. Das jüngste Projekt, das so vom Henkel-Unternehmensbereich Beauty Care unterstützt wird: „Made auf Veddel“. Gegründet von Designerin Sibilla Pavenstedt, fördert der eigenständige Verein die Ausbildung und Arbeit von Frauen, um ihnen – im Rahmen einer Ausbildung als Näherin – eine neue Perspektive zu geben. In einem Atelier im Hamburger Stadtteil Veddel, das die Frauen in Selbstverwaltung führen, produzieren sie hochwertige Mode und Accessoires.

756634
???gallery.open.slideshow??? Million Chances Projekt „Made auf Veddel“

In Hamburg wurde das jüngste von Million Chances geförderte Projekt „Made auf Veddel“ vorgestellt. Frauen wird dort eine Ausbildung und die Chance selbst hochwertige Mode zu kreieren, ermöglicht. Bei den Kleidungsstücken handelt es sich um Unikate, die den Namen der Frau tragen, die es hergestellt hat.

???gallery.open.slideshow??? Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach mit Marie-Ève Schröder, Corporate Senior Vice President im Henkel-Unternehmensbereich Beauty Care, Sibilla Pavenstedt, Designerin und „Made auf Veddel“-Gründerin mit den Models Lara P. (links außen) und Carlotta (rechts außen).

Schwarzkopf Haar-Experte Armin Morbach mit Marie-Ève Schröder, Corporate Senior Vice President im Henkel-Unternehmensbereich Beauty Care, Sibilla Pavenstedt, Designerin und „Made auf Veddel“-Gründerin mit den Models Lara P. (links außen) und Carlotta (rechts außen).

???gallery.open.slideshow??? Bei „Made auf Veddel“ entstehen handgefertigte Kleidungsstücke und Accessoires.

Bei „Made auf Veddel“ entstehen handgefertigte Kleidungsstücke und Accessoires.

Eine Modenschau, bei der die Werke der geförderten Frauen präsentiert wurden – dies war der Höhepunkt des Abends, an dem die Haarkosmetikmarke Schwarzkopf die Zusammenarbeit mit „Made auf Veddel“ in Hamburg vorgestellt hat. Mit der Unterstützung von Schwarzkopf werden nun weitere Arbeitsplätze inklusive einer bis zu sechsmonatigen Ausbildung geschaffen. Darüber freut sich auch Keti Goduadze, die als Näherin bei „Made auf Veddel“ arbeitet. Die gebürtige Georgierin hat das Häkeln von ihrer Mutter gelernt, als sie sieben Jahre alt war. „Wenn Mädchen und Frauen ihre Träume und Ziele äußern, erhalten sie häufig die Antwort: ’Du hast keine Chance.’ Mit Schwarzkopf Million Chances möchten wir Frauen wie Keti die Möglichkeit geben, sich eine Perspektive aufzubauen, egal wo und unter welchen Bedingungen sie aufgewachsen sind“, sagt Marie-Ève Schröder, Corporate Senior Vice President Henkel Beauty Care. Alle Produkte von „Made auf Veddel“ sind im Atelier Pavenstedt in Hamburg sowie in weiteren ausgewählten Geschäften der Hansestadt und in Bremen erhältlich.

Neben „Made auf Veddel“ unterstützt Schwarzkopf Million Chances weitere lokale Projekte wie beispielsweise die jährlich 1.300 „look good feel better“-Kosmetikseminare von DKMS LIFE oder die Organisation „ProMädchen“, die mit verschiedenen Angeboten pro Jahr weit über 2.000 Mädchen erreicht. Zum Start der Initiative hat Schwarzkopf Million Chances zusammen mit der weltweit tätigen Hilfsorganisation Plan International Deutschland zudem drei Fokusprojekte für Mädchen und Frauen in China, Ägypten und Kolumbien initiiert.