01.06.2017  Düsseldorf

Henkel beteiligt sich an den „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“

Nachhaltigkeit (er)leben

On the sustainability island

On the sustainability island, Henkel employees can inform themselves about the company’s Sustainability Ambassador program and get in touch with already experienced colleagues.

Verantwortungsvoll und nachhaltig im Alltag – gar nicht so leicht? Henkel zeigt während der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit vom 30. Mai bis 2. Juni, wie sich jeder bereits mit kleinen Beiträgen engagieren kann: In diesem Jahr dreht sich alles um das Nachhaltigkeitsbotschafter-Programm von Henkel. Bislang haben sich schon mehr als 25.000 Henkel-Mitarbeiter – also die Hälfte der gesamten Belegschaft – als Nachhaltigkeitsbotschafter qualifiziert.

Eine Nachhaltigkeitsinsel für die Mitarbeiter

Henkel beteiligt sich bereits zum dritten Mal an der Nachhaltigkeitswoche. Dieses Jahr im Fokus: Das Nachhaltigkeitsbotschafter-Programm des Unternehmens. Es wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen, um Mitarbeiter zu ermutigen, sich noch intensiver mit dem Thema Nachhaltigkeit zu befassen. Sie sollen verstehen, wie wichtig es ist, sein Wissen rund um die Themen Umwelt und Klimaschutz zu erweitern und auch zu teilen. Schon die Hälfte aller Henkel-Mitarbeiter weltweit – über 25.000 in 79 Ländern – sind mittlerweile qualifizierte Nachhaltigkeitsbotschafter. Und es sollen noch mehr werden.

Passend zur europäischen Nachhaltigkeitswoche zeigt Henkel, wie vielfältig das Thema ist und bietet zahlreiche Aktionen für seine Mitarbeiter an: vom Yogakurs im Freien über ein spezielles Angebot am Foodtruck bis hin zur „Nachhaltigkeitsinsel“. An dieser besonderen „Insel“ können sich die Mitarbeiter mit den Kollegen austauschen, die bereits erfahrene Nachhaltigkeitsbotschafter sind. Neben ganz allgemeinen Informationen wird hier an vier Tagen jeweils einer der Bereiche des Botschafterprogramms vorgestellt:

  • 1. Schulprojekt
  • 2. Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz
  • 3. Zusammenarbeit mit Handelspartnern
  • 4. Gesellschaftliches Engagement

Die ausgebildeten Nachhaltigkeitsbotschafter von Henkel besuchen Schulen, um Kindern zu erklären, was Nachhaltigkeit konkret bedeutet und wie jeder Einzelne seinen Beitrag leisten kann. So lernen die Schüler, wie sie beispielsweise ganz einfach Wasser und Energie im Badezimmer und beim Waschen sparen können.

Weniger drucken, die Treppe anstatt den Aufzug nehmen oder nach Verlassen eines Raums das Licht ausschalten: Durch kleine Veränderungen im täglichen Verhalten können Mitarbeiter zu Nachhaltigkeit beitragen und andere inspirieren, ebenfalls Verantwortung zu übernehmen.

In Kooperation mit seinen Kunden will Henkel neue Lösungen für eine nachhaltigere Zukunft entwickeln. Das Wissen im Bereich Nachhaltigkeit können Mitarbeiter in gemeinsame Projekte mit den Handelskunden einbringen – beispielsweise im Bereich Logistik oder zur Förderung von nachhaltigem Konsum.

Hier reicht das Angebot vom einmaligen Engagement in einem Projekt mit anderen Henkel-Mitarbeitern bis hin zu längerfristigem, regelmäßigem Engagement in Kooperation mit einer der Partnerorganisationen des Unternehmens.

 
 
  •  

Views:

Nachhaltigkeitswoche 2017

1:24 Min.

788464

Botschafter motivieren, einen Beitrag zu leisten

Sina Mohr, sustainability ambassador

Sina Mohr, sustainability ambassador and controller from Henkel's energy department, pursues sustainability not only at work, but also at home.

Henkel möchte alle Botschafter ermutigen, mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen eigene Beiträge zu leisten und sich aktiv für Nachhaltigkeit zu engagieren – dafür steht die interne Initiative „I ambassador“.

Eine der Nachhaltigkeitsbotschafterinnen von Henkel ist Sina Mohr aus der Abteilung Energiewirtschaft. Sie beschäftigt sich nicht nur täglich im Beruf mit dem Thema Nachhaltigkeit, sondern hat auch an der Schulung zur Nachhaltigkeitsbotschafterin teilgenommen – und viele Ansätze auch in ihr Privatleben integriert. „Ich fahre täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit, habe meine Lampen zu Hause durch LED-Spots ausgewechselt und wasche meine Wäsche jetzt nur noch bei 20 Grad Celsius“, sagt die 26-jährige Controllerin.

Da sie das Thema sehr begeistert hat, möchte Sina Mohr ihr Wissen weitergeben. „Gerne würde ich in Zukunft eine Unterrichtsstunde in einer Grundschule geben, um Kindern die Bedeutung nachhaltigen Handelns näherzubringen.“

Selbst aktiv werden

Das Nachhaltigkeitsbotschafter-Programm von Henkel ist eine wichtige Säule des Engagements des Unternehmens. Darüber hinaus setzt sich Henkel dafür ein, unter anderem auch Verbraucher dafür zu sensibilisieren, welchen Beitrag sie zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können. Denn sie haben mitunter einen großen Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck von Produkten – dann nämlich, wenn sie die Produkte nutzen, beim Spülen, Duschen oder Waschen.

Finden Sie heraus, wie sich Ihr persönlicher Lebensstil auf Ihren CO2-Fußabdruck auswirkt oder wie einfach Sie Wasser in den eigenen vier Wänden einsparen können – mit unseren nützlichen Rechnern: