09.06.2020  Wien

Produktion von Gesichtsschutzvisieren gestartet

Henkel versorgt TU-Wien mit Loctite-Klebstoff

Kürzlich wurde am Institut für Fertigungstechnik und Photonische Technologien (IFT) der Technischen Universität (TU) Wien die Produktion von 3.000 Stück Gesichtsschutzvisieren in Angriff genommen. Henkel unterstützt diese Eigeninitiative der IFT-Mitarbeiter mit dem Zwei-Komponenten-Sofortklebstoff LOCTITE 3090.

Der Klebstoff wird dazu eingesetzt, das transparente Frontschild des Visiers mit einem Schaumstoff zu verkleben. Das Gesichtsschutzvisier ist besonders leicht, es wiegt nur 25 g, und zeichnet sich durch einen hohen Tragekomfort aus. Dem Produktionsstart ging ein Test mit Musterteilen im Klebstofflabor von Henkel in Wien voraus, bei dem sich sehr schnell der Zwei-Komponenten-Klebstoff LOCTITE 3090 als beste Lösung zeigte. Henkel stellte daraufhin umgehend 130 Produktmuster zur Verfügung.

„Als Weltmarktführer bei Klebstoffen haben wir für alle Klebe-Herausforderungen eine Lösung parat“, erklärt Mag. Barbara Hösch, Market Strategy Austria & Slovenia Adhesive Technologies Henkel CEE. „Für uns ist es selbstverständlich, unsere Kunden und Partner bestmöglich mit Know-how und individuellen Produktlösungen zu unterstützen – speziell in diesen herausfordernden Zeiten. Wir freuen uns, nun auch einen solidarischen Beitrag für die Sicherheit und Gesundheit der TU Wien-Belegschaft leisten zu können.“

Die Gesichtsschutzvisiere werden von den IFT-Mitarbeitern aus einer Eigeninitiative heraus hergestellt und für die Belegschaft der TU Wien kostenlos zur Verfügung gestellt.

Henkel versorgt die TU Wien mit dem Zwei-Komponenten-Sofortklebstoff Loctite 3090. Dieser wird in der Produktion von Gesichtsschutzvisieren verwendet.

Insgesamt will die TU Wien mit der Unterstützung von Henkel 3.000 Stück Gesichtsschutzvisiere herstellen.

Der Henkel-Klebstoff wird dazu eingesetzt, das transparente Frontschild des Visiers mit einem Schaumstoff zu verkleben.

Die Gesichtsschutzvisiere werden von den IFT-Mitarbeitern aus einer Eigeninitiative heraus hergestellt und für die Belegschaft der TU Wien kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mag. Michael Sgiarovello Henkel Corporate Communications Austria, Bosnia, Bulgaria, Croatia, Romania, Serbia, Slovenia +43-1-71104-2744 michael.sgiarovello@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen