15.01.2015  Berlin

Gründungsplattform: German Tech Entrepreneurship Center (GTEC) in Berlin

Henkel fördert Existenzgründungen in Deutschland

Zusammen mit RWE, verschiedenen Stiftungen und der ESMT European School of Management and Technology ist Henkel Adhesive Technologies Gründungsmitglied des „German Tech Entrepreneurship Center“ (GTEC) in Berlin. Die Plattform bringt technologiebasierte Startups, internationale Konzerne, Universitäten und Investoren zusammen, um innovative Existenzgründer beim Aufbau ihrer Unternehmen zu unterstützen. Auf diese Weise werden Lehre, Forschung und Förderung für Existenzgründer aus dem In- und Ausland in einer Institution gebündelt.

Henkel Adhesive Technologies steht für leistungsstarke Innovationen und die Entwicklung führender Technologien, die Mehrwert für Kunden schaffen. „Auf Basis eines strukturierten Foresight Management und Scouting Prozesses sind wir kontinuierlich auf der Suche nach vielversprechenden Startup-Unternehmen, weil sie uns einen effektiven Zugang zu den neuesten Trends und Zukunftstechnologien ermöglichen“, erklärt Michael Olosky, Head of Innovation Henkel Adhesive Technologies. „Die enge Zusammenarbeit mit unserer Forschung und Entwicklung hilft uns dabei, führende Technologien zu entwickeln, die unseren Kunden einen höheren Mehrwert bieten und gleichzeitig Startups effektiv zu unterstützen. Deshalb sind Startups ein wichtiger Motor für Innovation – und GTEC ist für uns eine wichtige Initiative, um diese Unternehmen in Deutschland gezielt zu fördern.“

Im Februar startet die öffentliche Veranstaltungsreihe „GTEC Open Lectures“, bei der nationale und internationale Experten mit jungen Gründern ins Gespräch kommen und ihre Erfahrungen teilen. Im Sommer eröffnet GTEC offiziell seine Räumlichkeiten in Berlin, die unter anderem Büroräume für unabhängige Startups sowie Arbeitsplätze für Experten und Mentoren aus Großunternehmen beherbergen werden.

Weitere Informationen zu der Gründungsplattform unter: gtec.berlin

Weitere Informationen