17.03.2015  Düsseldorf

Im Gespräch mit einer Mentorin der Henkel Innovation Challenge

„Wir sind bereit für Wien!“

Am 8. April beginnt das Finale der achten Henkel Innovation Challenge in Wien, bei dem talentierte Studenten aus 28 Ländern gegeneinander antreten. Jedem Team steht dabei ein Henkel-Mentor zur Seite. Tatkräftig unterstützt wurde das deutsche Team #yellowINNO im Halbfinale von Maria Zographou, Junior Manager im internationalen Marketing im Unternehmensbereich Laundry & Home Care. Lesen Sie, wie sie ihrem Team zum Sieg verholfen hat.

The two finalists from Germany with their Henkel mentor Maria Zographou.

Die beiden Gewinner aus Deutschland mit ihrer Henkel-Mentorin Maria Zographou.

Ihr Team hat vor ein paar Wochen das Halbfinale in Düsseldorf gewonnen. Haben Sie den Sieg schon verarbeiten können?
Ich freue mich sehr, dass wir so erfolgreich waren. Alle Teilnehmer hatten gut durchdachte und schöne Präsentationen. Das machte die Henkel Innovation Challenge noch schwieriger, den Sieg dann aber umso erfreulicher.

Wie bereitet sich Ihr Team nun auf das Finale in Wien vor? Wie unterstützen Sie die beiden dabei?
Im Anschluss an das Halbfinale hat das Team ein sehr konstruktives Feedback von der Jury erhalten. Mithilfe dieses Feedbacks haben wir nun unsere nächsten Schritte definiert und optimieren dementsprechend unsere Präsentation für das Finale. Wir sind also bereit für Wien. Zur Vorbereitung hilft es, wenn wir uns vorstellen, dass das Team die Präsentation vor dem Top-Management hält. So kann ich mir potentielle Fragen der Jury vorab überlegen und zusammen mit dem Team die Präsentation klarer, verständlicher und für Henkel noch relevanter gestalten.

Was ist Ihnen in der Rolle des Mentors besonders wichtig?
Ich freue mich, dass ich mit dem Team #yellowINNO zusammenarbeiten kann. Die zwei Studenten sind sehr motiviert und lernen während unserer Zusammenarbeit viel. Gleichzeitig bringen sie ein gutes Marketing-Verständnis mit und können sehr überzeugend ihre Idee verkaufen. Das ist für mich eine sehr wichtige Mischung, denn es vereinfacht unsere Zusammenarbeit sehr.

Wie können Sie in Ihrem Berufsalltag von der Zusammenarbeit mit jungen Talenten lernen?
Mut zeigen und im großen Stil denken… Die Ideen des Teams sind bahnbrechend und die Leidenschaft, die sie während der Präsentation gezeigt haben, war sowohl für mich als auch für die Jury eine tolle Erfahrung.

Welchen Rat würden Sie Ihrem Team für das bevorstehende Finale geben?
Sie sollen sich so zeigen, wie sie sind und einfach Spaß haben! Das HIC-Finale ist eine großartige Chance, nicht nur ihre Idee vorzustellen, sondern sich auch mit Top-Managern von Henkel zu vernetzen und das Unternehmen kennenzulernen. Daher empfehle ich, diese Möglichkeit intensiv zu nutzen!

401018
???gallery.open.slideshow??? Semi-finalists in Algeria

Alle Finalisten für Wien stehen fest: Klicken Sie sich durch die Halbfinale rund um den Globus (hier in Algerien).

???gallery.open.slideshow??? Two participants from Saudi Arabia won in the Gulf region

In der Golfregion gewannen zwei Teilnehmerinnen aus Saudi-Arabien.

???gallery.open.slideshow??? Winners from Poland with their Henkel mentor

Die Gewinner aus Polen mit ihrem Henkel-Mentor (rechts).

???gallery.open.slideshow??? Semi-finalists from Turkey

Voller Einsatz der Halbfinalisten in der Türkei.

???gallery.open.slideshow??? Happy winners from France

Glückliche Gewinnerinnen aus Frankreich

???gallery.open.slideshow??? The Austrian team

Kann das Gewinnerteam aus Österreich seinen Heimvorteil beim Finale in Wien nutzen?

???gallery.open.slideshow??? The winning team from Hungary with Henkel management

Die ungarischen Gewinnerinnen mit Henkel-Management

Additional Information