24.05.2016  Düsseldorf

Deutliches Umsatzwachstum im australischen Bergbau

Wachstum in der Bergbauindustrie stärkt die Nachfrage nach Polymer-Composite-Produkten von Henkel

Seit mehr als zehn Jahren hat Henkel Adhesive Technologies in Australien und Neuseeland ein kontinuierliches Umsatzwachstum im Bergbausektor erzielt, insbesondere mit seinem Portfolio von Polymer-Composite-Produkten. Das Henkel-Vertriebsteam für den Bereich Wartung, Instandhaltung und Reparatur bietet den Bergbauunternehmen innovative und kostensenkende Lösungen und konnte so den Bergbausektor für Henkel zu einem Millionengeschäft ausbauen.

679238
???gallery.open.slideshow??? Iron ore lump feed hutch prior to coating

Iron ore lump feed hutch prior to coating.

???gallery.open.slideshow??? Iron ore lump feed hutch coated with Loctite PC7219

Iron ore lump feed hutch coated with Loctite PC7219 high impact wearing compound.

Henkel beliefert alle großen Bergbaustandorte in ganz Australien und Neuseeland mit seiner Loctite-Produktpalette. Dabei überzeugen die Produkte des Klebstoffherstellers mit ihrer einzigartigen bewährten Leistung und den beträchtlichen Kosteneinsparungen, die sie den Bergbauunternehmen ermöglichen.

Ein Großteil der Umsatzsteigerung wurde seit dem Jahr 2012 erzielt, nachdem Henkel ein Programm zur Einrichtung eines nationalen Kompetenz-Netzwerks von Beschichtungsbetrieben mit zertifiziertem Zugang zum Bergbaumarkt eingeführt hatte. Henkel lieferte die benötigten Produkte an diese Unternehmen und unterstützte sie mit Mitarbeiterschulungen in der Anwendung der Produkte.

„Wir waren begeistert von der Leistung und den Kostenvorteilen der Loctite-Produkte“, sagt Doug Renton vom australischen Bergbauunternehmen Arrium Mining. In einer achtwöchigen Testphase halfen Loctite-Technologien Arrium bei der Reduzierung von Wartungsaufwand und Kosten in seinem Eisenerzwerk im Bundesstaat South Australia. Derzeit läuft die Planung für den weiteren Ausbau der Partnerschaft.

Henkel gewann Arrium Mining für die Durchführung eines achtwöchigen Probelaufs mit den Loctite-Beschichtungsprodukten von Henkel. Diese unterstützen die Kunden bei Wartung und Schutz ihrer industriellen Ausrüstungen, zum Beispiel auch der riesigen Maschinen, die im Eisenerzbergbau zum Einsatz kommen. In der Probephase wurden regelmäßig Inspektionen durchgeführt, um die Leistung der Loctite-Technologien zu dokumentieren. Eine Untersuchung der Anlagen zur Ermittlung der Bereiche mit dem größten Handlungsbedarf ergab, dass der durch das Eisenerz verursachte Verschleiß in Arriums Eisenerzaufbereitungsanlage das Hauptproblem war.

Die Probephase lieferte äußerst positive Ergebnisse: Die Technologie von Henkel musste zwei- bis dreimal weniger häufig angewendet werden als die zuvor genutzten Produkte. Am Ende der Versuchsphase erhielt Arrium eine Übersicht der Kosteneinsparungen, die direkt auf die Vorteile des Einsatzes von Loctite-Produkten zurückgeführt werden konnten. „Wir freuen uns auf den weiteren Ausbau unserer Partnerschaft mit Henkel im Jahr 2016“, sagt Doug Renton, Planning Leader bei Arrium.