23.10.2015  Pudahuel, Chile

Auslandsgeschäft von Henkel

30 erfolgreiche Jahre in Chile

Mit der Aufnahme des Betriebs in Chile 1985 fing alles an: Mittlerweile sind für Henkel drei ereignisreiche Jahrzehnte in dem lateinamerikanischen Land vergangen. Inzwischen ist Henkel Chile sowohl auf dem Binnen- als auch dem Industriemarkt zu einem der regional führenden Unternehmen im Bereich Kleb- und Dichtstoffe geworden.

Henkel site in Pudahuel in Santiago Province

Henkel site in Pudahuel in Santiago Province

„Wir sind sehr stolz auf die bisherigen 30 erfolgreichen Jahre in unserem Land. In dieser Zeit haben wir stetig neue Innovationen entwickelt, um auf die Anforderungen im chilenischen Markt zu reagieren und diese oftmals auch vorauszusehen. Dadurch konnten wir bis heute Top-Positionen besetzen und haben dank des Talents und Engagements unseres Teams auch weiterhin vor, nachhaltig zu wachsen“, sagt Rodrigo Galván, Präsident Henkel Chile. Momentan beschäftigt Henkel Chile rund 200 Mitarbeiter, davon 160 am Standort in Pudahuel, in der Nähe der Landeshauptstadt Santiago de Chile.

Entwicklung der letzten 30 Jahre

Henkel entered the Chilean market in 1985 when it acquired 28 percent of Química Härting SA.

Henkel entered the Chilean market in 1985 when it acquired 28 percent of Química Härting SA.

Die Geschichte von Henkel Chile beginnt 1985, als Henkel 28 Prozent von Química Härting SA erwarb und seitdem an den Orten Renca und Maipú vertreten war. Das Ziel von Henkel war es, das Geschäft in Lateinamerika weiter auszubauen. Daraus entstand damals die Härting-Henkel Gesellschaft. Nachdem Henkel den Hauptanteil des Gemeinschaftsunternehmens übernahm, wurde dieses 1993 schließlich in Henkel Chile SA umbenannt.

Henkel Chile setzte seine Arbeit in der Klebstoffindustrie fort und machte einen weiteren großen Schritt, als es 1995 das Lösungsmittel Toluol aus seinen Klebstoffprodukten entfernte. Als Henkel 1997 die Klebstoffmarke Loctite erwarb, erweiterte auch Henkel Chile seine Produktpalette und erreichte dadurch neue Kunden und weitete seine Geschäftstätigkeit im Land weiter aus. Seit 2005 hat Henkel Chile seine Zentrale in Pudahuel.

Ausgezeichnete Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit

Henkel Chile wurde mehrere Male für sein Engagement in puncto Nachhaltigkeit ausgezeichnet und gewann 2012 den „Chile Green Award“ und den „Effort Award“ der chilenischen Vereinigung für Arbeitsschutz für ihre Förderung der Prävention von Unfällen und berufsbedingten Krankheiten. Nachhaltige Entwicklungen wie die „Cachaça“-Technologie – eine neue Ethanol-basierte Polymere zur Produktion von umweltfreundlicheren Klebstoffen – ergänzen das Nachhaltigkeitsprofil von Henkel Chile.

 

Weitere Informationen